Hämatologie

Diagnostik und Behandlung von Blut- und Lymphknotenerkrankungen

Die Hämatologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Blutes, insbesondere der Blutzellen, des Knochenmarks und der Lymphknoten. Erkrankungen der Blutzellen sind häufig. Man unterscheidet drei Arten von Blutzellen: die roten Blutkörperchen (Erythrozyten), die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und die Blutplättchen (Thrombozyten). Alle Blutzellen können krankhaft verändert sein. Erkrankungen der Lymphknoten machen sich meist durch Schwellungen von Lymphknoten bemerkbar. Wir behandeln gutartige und bösartige Erkrankungen aus dem Fachgebiet der Hämatologie.

  • Blutbild und Differentialblutbild
  • Mikroskopische Untersuchung des Blutausstriches
  • Durchflusszytometrie
  • Knochenmarkpunktion, Beurteilung von Knochenmarkausstrichen
  • Diagnostik des Eisenstoffwechsels
  • Abklärung von vergrößerten Lymphknoten
  • Abklärung von Abwehrschwächen (Immundefekten)
  • Medikamentöse Therapien
  • Chemotherapien
  • Antikörpertherapien
  • Immuntherapien
  • Zielgerichtete Therapien
  • Bluttransfusionen
  • Aderlaß-Therapie
  • Sonographie des Bauchraumes
onkologie_sujet_bild